Gartentipp des Monats

Tipps des Monats Mai

Im Mai erleben Pflanzen eine rasche Wachstumsphase, doch die frischen Triebe sind noch sehr zart. Deshalb wird empfohlen, das Verpflanzen von Ablegern von Sträuchern und Bäumen auf den Herbst zu verschieben. Falls eine Verpflanzung unvermeidlich ist, ist es ratsam, die jungen Triebe zu stutzen. Bei immergrünen Pflanzen wie Magnolie und Eibe ist diese Maßnahme jedoch nicht erforderlich.

Unkraut effektiv bekämpfen

Während Löwenzahn und Brennnessel jetzt kräftig wuchern, ist das Pflanzen von Bodendeckern eine praktische Methode, um das Unkrautwachstum zu kontrollieren. Einige Unkräuter sind nicht nur essbar, sondern auch von Vorteil, da beispielsweise ein Aufguss aus Brennnessel präventiv zur Kräftigung der Pflanzen oder zur Abwehr von Schädlingen wie Blattläusen oder Mehltau eingesetzt werden kann.

Um Brennnesselsud herzustellen, werden Brennnesseln in Wasser eingeweicht und für einige Tage bis Wochen fermentiert. Das Ergebnis ist ein konzentrierter, nährstoffreicher Dünger, der verdünnt und als Gießlösung oder Blattspray verwendet wird. Es ist wichtig, den Sud richtig zu verdünnen, um Pflanzenschäden zu vermeiden, da sie in konzentrierter Form sehr stark sein kann.

Rasenpflege

Der Rasen sollte abhängig von seinem Wachstumszyklus alle drei bis sieben Tage gemäht werden. Eine Schnitthöhe von 4 bis 4,5 Zentimetern ist ideal, um den Gräsern genug Blattmasse für ihr Wachstum zu lassen. Ein zu seltener und tiefer Schnitt kann den Rasen schädigen und Moos sowie Unkraut fördern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.

*
*
Du kannst folgende <abbr title="HyperText Markup Language">HTML</abbr>-Tags und -Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>